MV Agusta F4Z

Seit gestern, 04.09. werden offiziell Fotos, Videos und Daten zum neuen MV Agusta Projekt F4Z veröffentlicht. Es ist ein exqisites Einzelstück. Das "Z" steht für Zagato, bekannt als eine der edelsten italienischen Karosserie-Schmieden, die in den Goldenen Zwanzigern des letzten Jahrhunderts entstand und sofort hohe Bekanntheit erreichte durch maßgeschneiderte Sonderkarosserien, u.a. für Alfa Romeo, Lancia, FIAT.

Die Carrozzeria Zagato gehörte nach dem Weltkrieg zu den Hoflieferanten für Ferrari, Maserati, Abarth, Aston Martin und die Creationen der Firma sieht man am ehesten auf Veranstaltungen wie den berühmten Concours d'Elegance in Pebble Beach, dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este, Goodwood, auf Schloss Dyke oder in Schwetzingen. Die Formen und Linien der Zagato-karosserierten Fahrzeuge sind voller Grazie und gehören zur Elite im Fahrzeugbau.

Diese MV Agusta F4Z wird wohl auch nur auf solchen Veranstaltungen zu sehen sein - oder auch mal bei einer unserer Veranstaltungen ? Wer erinnert sich eigentlich noch an die MV Agusta 750 Prova von Target-Design ? Und da wird es für mich persönlich problematisch. Es gab schon mehrfach Motorradfirmen, die in Bezug auf Design und Gestaltung Allianzen mit automobil-affinen Designfirmen eingegangen sind. Man denke nur an Benelli oder Moto Guzzi und Alejandro de Tomaso.

Nicht immer war das im Sinne des angestammten Publikums der jeweiligen Marke. Es ist sicher auch nicht einfach, Emotionen und Leidenschaft, obgleich scheinbar das Gleiche, vom Auto auf das Motorrad zu übertragen. Motorrad und Auto, beide haben eine jeweils eigene Identität. Aber über Geschmack kann man zwar - sollte aber nicht - streiten, denn es führt zu nichts. Nur, hat es MV Agusta nötig, immer elitärer aufzutreten ? Entfernt sich die Firma da nicht von ihrem angestammten Publikum ? Wer wird dieses Motorrad kaufen ? Kennt der Käufer die Geschichte der Firma MV Agusta und ihre jahrzehntelangen Rennerfolge, hat er einen Bezug dazu ?

Nicht selten weiß einer, der noch nie in einem Ferrari saß, mehr über die Autos und die Firma, als der, der den zweiten oder dritten Ferrari runter fährt, um ihn dann in spekulativer Absicht zu veräußern... Wo wird man dieses Motorrad auf der Straße sehen ? Radikal neu, ein Technologieträger, scheint die MV Agusta F4Z nicht zu sein, sowohl Fahrwerk und Aufhängung, Rad-Design, Motorkonzept scheinen mir bekannt. Werde ich alt ? Oder ist der Satz "Back to the roots" schon lange vergessen ?

Dennoch mit Wünschen für eine erfolgreiche, gute und unfallfreie Fahrt...

Andreas Mägdefrau

 

Fotos von MV Agusta

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild für eine große Darstellung. Blättern Sie durch die Fotoshow mit den Pfeiltasten links und rechts und beenden Sie diese mit Esc.

Alle Rechte an den Fotos liegen bei den jeweiligen Rechteinhabern.

Zurück zur Übersicht Sonstiges

1988 - 2017: 29 Jahre MV Agusta Club Deutschland e.V.