Jubiläum 1. Auer MSC 2017

Am 25. und 26. November feierte der 1. Auer MSC sein 60-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass hat der Verein eine Sonderausstellung mit außergewöhnlichen Exponaten organisiert. Natürlich gab es jede Menge MZ, darunter auch Werksrenner. Heinz Rosner hat seine Maschine ebenso ausgestellt wie Siegfried Merkel und Wolfram Trabitzsch. Raiko Wagner steuerte seine 125er Tandem bei und so konnte man sich in die Entwicklung der MZ vertiefen.

Wo MZ sind, sind meist auch DKW nicht weit. Und so brachte Dietmar Zimmermann seine 250er Ladepumpen-DKW nach Zschorlau. Aber auch andere „Fraktionen“ waren würdig vertreten, so Ingo Emmerich mit einer 125er Seel und Kurt Florin mit seiner 500er König. Sogar eine Derbi von Marc Marquez gab es zu sehen. Wir hatten unsere Disco Volante in diesen illustren Kreis gestellt und sie brachte einen wunderbaren roten Farbtupfer in den Saal.

Dass in Zschorlau nicht nur auf zwei Rädern Motorsport betrieben wurde und wird, dokumentierten einige Gespanne und natürlich Trabis. Hochinteressant war auch ein Rennboot von Dietmar Zimpel, flach wie eine Flunder und offenkundig sauschnell. Wem der Name Zimpel (noch) nichts sagt: Der kürzlich verstorbene Dietmar Zimpel fuhr bereits in den 1960er Jahren Motorradrennen, unter anderem auf einer – wie sollte es anders sein – MZ. Er initiierte 1962 das erste Zschorlauer Dreieckrennen, das insgesamt fünf Mal stattfand und nach einer langen Pause 1997 als Klassik-Veranstaltung wiederbelebt wurde. Später konstruierte Zimpel sehr erfolgreich Bootsmotoren, die weltweit zum Einsatz kamen.

Besonders lebendig wurde die Ausstellung durch die hochkarätigen Zeitzeugen. Ralf Waldmann und Heinz Rosner – beide Ehrenmitglieder des Vereins – etwa haben immer etwas zu erzählen und brachten Motorradrennsport hautnah rüber.

Am Abend hatte der 1. Auer MSC zu einem Festakt geladen. Rainer Pommer als Vorsitzender begrüßte die Gäste und berichtete von der eindrucksvollen Geschichte des Vereins. Nachdem unter anderem auch Martin und ich an der Reihe waren und die Grüße des MV Clubs überbracht hatten, ging es zum gemütlichen Teil über. Und auch hier bewies der 1. Auer MSC wieder seine Liebe zum Motorrad: Die „Motorbiene“ der Yellow Boogie Dancers wurde stilecht mit einem historischen Roller in den Saal gefahren.

Birgit Siekmann und Martin Kott

Fotos von BirgitSiekmann

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild für eine große Darstellung. Blättern Sie durch die Fotoshow mit den Pfeiltasten links und rechts und beenden Sie diese mit Esc.

Alle Rechte an den Fotos liegen bei den jeweiligen Rechteinhabern.

Zurück zur Übersicht der Clubaktivitäten 2017

1988 - 2017: 29 Jahre MV Agusta Club Deutschland e.V.