Hockenheim 2017

Am 09.-10. September fanden zum 40. Mal die Hockenheim Classics statt. 500 historische Rennmotorräder und als diesjähriger Schwerpunkt eine Sonderausstellung von Grand Prix-Maschinen der Klasse bis 350 ccm waren zu bestaunen.

Diese Klasse wurde bis 1982 ausgetragen, ab 1983 war sie ersatzlos gestrichen. Der letzte Weltmeister in dieser Klasse war 1982 Toni Mang auf Kawasaki. Kawasaki errang in diesem Jahr in dieser Klasse auch den Konstrukteurstitel. In den Jahren 1978/79/81 schaffte Kawasaki diesen Titel sogar in den Klassen 250 und 350 gleichzeitig, 1980 in der Klasse bis 250 ccm.

Toni Mang war auch der Star-Gast zu den 40. Hockenheim-Classics. 1980 war er erstmals Weltmeister auf Krauser in der Klasse bis 250ccm, 1881 dann auf Kawasaki Doppelweltmeister in den Klassen 250 und 350 ccm, 1982, wie bereits erwähnt, der letzte Weltmeister der Klasse bis 350 ccm und 1987 noch mal in der Klasse 250 ccm auf Honda. Klar, dass er beim Autogrammtermin dicht umlagert und sehr gefragt war.

Bei den Präsentationsläufen der Gespanne waren auch die beiden Gespannweltmeister Rolf Steinhausen und Werner Schwärzel zu sehen. Wie die Bilder zeigen, waren auch der MV Agusta-Club Deutschland und MV Agusta-Club Schweiz bestens vertreten. Von ein bis sechs Zylinder hatten wir alles zu bieten. Großen Dank an die aktiven Clubmitglieder !

Günter Bergner und Andreas Mägdefrau

Fotos von Günter Bergner

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild für eine große Darstellung. Blättern Sie durch die Fotoshow mit den Pfeiltasten links und rechts und beenden Sie diese mit Esc.

Alle Rechte an den Fotos liegen bei den jeweiligen Rechteinhabern.

Zurück zur Übersicht der Clubaktivitäten 2017

1988 - 2017: 29 Jahre MV Agusta Club Deutschland e.V.