Ried Ring Revival 2017

Ried Ring Revival 26/27/08.2017: Präsentationsläufe im hessischen Lorsch für klassische Rennmaschinen - aus Sicht eines Fahrers/Teilnehmers - Lorsch war eine Reise wert!

Zuerst muss ich ein ganz großes Lob der Stadt Lorsch, dem Kulturamt und dem sehr freundlichen Herrn Bürgermeister Christian Schönung aussprechen, die diese Veranstaltung möglich machten. Ebenfalls der DMV-Landesgruppe Hessen mit der Referentin für historischen Motorsport, Frau Iris Bonow, dem VFV/DHM, Heike Schüssler vom BMC Hochenheim und allen ehrenamlichen Helfern, incl. den sehr aufmerksamen Streckenposten.

Auch unser MV Agusta-Club Deutschland war sehr zahlreich vertreten, angefangen von der 125/Corsa bis zu den ex-Werks-Motorrädern von Bernd Wagner, sowie die MV 350/Corsa, Benelli 500/4 und Honda RC163 von Valentin Adrian.

Leider kenne ich nicht alle MV-Fahrer persönlich - auch Euch ein herzliches Dankeschön für Eure Teilnahme.

Ein rollendes, bebendes Museum waren die Rennmaschinen und Gespanne von Horex Imperator, NSU Sportmäxe, Norton und BMW's. Ein Gespann fiel mir sofort auf: mit der Nr.1 ehm. Enders/Engelhard in einem Top-Zustand! Auch einige Ehrengäste und ehem. deutsche Weltklasse-Fahrer waren anwesend.

Ja, liebe Classic-Motorsport-Freunde, in Lorsch bin ich fremdgegangen. Valentin Adrian, ein Freund klassischer Rennmotorräder und Sammler, wollte einige seiner Klassik Rennmotorräder mal wieder hören und artgerecht im Einsatz sehen. Dazu war das Ried Ring Revival in Lorsch am August-Wochenende ideal. Valentin Adrian hatte insgesamt 6 Motorräder mitgebracht, davon drei Rennmaschinen, Honda RC163/4, Benelli 500 Corsa/4 und eine MV 350 Corsa/2 für Lorenzo Puzzo - ehm. OMK-Pokal-Sieger bei den Gespannen (fährt auch super Solo) und für mich.

Am Sonntag, bei sehr schönem Wetter, konnten wir 6 x fahren in den Klassen bis 250ccm und über 250ccm. Ich bin zuerst die Honda 250/4, und Lorenzo die Benelli 500/4 gefahren. War schon immer ein Traum von mir, diese Honda RC163 mal zu fahren...

Was soll ich noch sagen? Die Honda und ich haben uns gleich gemocht, bin perfekt mit "ihr" zurecht gekommen, die Honda hat mir sehr viel Spaß gemacht, ich wollte keine andere an diesem Tag mehr fahren, war ein sehr gutes Training für mich (echter Straßenkurs), für den Endlauf der Classic-Trophy 2017 Ende September in Frohburg. Valentin war auch sehr zufrieden, seine Renner mal wieder hören und artgerecht fahren zu sehen, leider war dieser schöne Tag sehr schnell wieder vorbei.

Mein Dank geht an Valentin Adrian und sein Helfer-Team, die die Motorräder vorbereitet, nach Lorsch gebracht und mir alle Wünsche erfüllt haben. Danke.

mit MV-Grüßen

Rudi Weber

Fotos von Günter Bergner

Fotos von Roland Leger

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild für eine große Darstellung. Blättern Sie durch die Fotoshow mit den Pfeiltasten links und rechts und beenden Sie diese mit Esc.

Alle Rechte an den Fotos liegen bei den jeweiligen Rechteinhabern.

Zurück zur Übersicht der Clubaktivitäten 2017

1988 - 2017: 29 Jahre MV Agusta Club Deutschland e.V.