Fischereihafenrennen 2016

Das erste Rennen im Hafen gab es am 21. September 1952. Mit Fischkisten und Strohballen wurde die Strecke abgesperrt. Mehr als 7.000 Zuschauer kamen zur Premiere. Die Start-Zielgerade ist immer noch identisch. Fischkisten gibt es nicht mehr.

Das Rennen gehört zu den letzten Straßenrennen für Motorräder in Deutschland. Das Rennen hat eine jahrzehntelange Tradition und ist bei den Fahrern ziemlich angesagt:

"Viele, die das berühmte 'Isle of Man' gefahren sind, wollen auch hier dabei sein. Was macht die Faszination in Bremerhaven aus? Die entspannte Festival-Atmosphäre und die Spannung."

Die Maschinen sind ein Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft. Die Fahrer gehen mit Motorrädern aus sieben Jahrzehnten an den Start. Die älteste Maschine war unsere clubeigene MV Agusta Tre Marche von 1947, ein echtes Sahnestück.

Es war in diesem Jahr ein kleiner Kreis von Teilnehmern vom Club, denn das Wetter war sehr schlecht, aber gerade deshalb rückten wir im MV-Zelt näher zusammen und führten Benzingespräche bis in die Nacht. Die Demoläufe brachten uns Aufmerksamkeit und viel Spaß, ebenso den Besuchern!

Dank gebührt Hinni Hinck, der als Organisator und Macher, diese Veranstaltung am Leben erhält! Nächstes Jahr sind wir sicher wieder dabei!

Thomas Plenge

Fotos von LangePlenge

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild für eine große Darstellung. Blättern Sie durch die Fotoshow mit den Pfeiltasten links und rechts und beenden Sie diese mit Esc.

Alle Rechte an den Fotos liegen bei den jeweiligen Rechteinhabern.

Zurück zur Übersicht der Clubaktivitäten 2016

1988 - 2017: 29 Jahre MV Agusta Club Deutschland e.V.